Achtung:

Diese Seite wird nicht mehr gepflegt und zählt ab November 2016 zum Archiv. Neue Beiträge auf der Gezeitenstrom-Homepage: www.gezeitenstrom.weebly.com



This page is no longer maintained and counts from November 2016 to the archive. New posts on the Gezeitenstrom homepage:
www.gezeitenstrom.weebly.com

Dienstag, 13. November 2012

Good Weather For An Airstrike - Lights (2012)

Ein idealer Ruhepol für Stunden weitab von Stress und Hektik.
Eigentlich wollte Tom Honey aus Winchester, UK nur entspannte Töne kreieren, um sein Leiden an Tinnitus zu lindern, damit er wieder ruhig einschlafen konnte. Heraus kam 2009 das Projekt Good Weather For An Airstrike, keine unbekannte Größe im Genre mehr. Die Geschichte, so tragisch sie auch sein mag, hatte daher doch etwas Gutes - Tom verzückt die Fans in regelmäßigen Abständen mit seinen Kreationen von atmosphärischen und entspannenden Musikstücken, wie zum Beispiel sein neustes Werk, schlicht "Lights".

Stilistisch doch sehr angelehnt an Formationen wie Stars of the Lid, Eluvium oder Hammock kann Lights trotzdem den genannten Größen nicht zwingend das Wasser reichen. Als Newcomer ist das nicht immer leicht, zugegeben. Trotz allem verzückt Lights den Hörer mit grandiosen und ruhigen Klanglandschaften, bezaubernden Arrangements aus Piano, Streicher und Synthieeinlagen. Eben wie seine großen Vorbilder, nur dass Tom nicht mit der Erfahrung wie oben genannte Größen aufwarten kann.

Lights hat allerdings seinen eigenen Charme und Zauber, ein idealer Ruhepol für Stunden weitab von Stress und Hektik. Im Genre des Ambient fühlt sich Tom einfach zu Hause, das merkt man Light in jedem seiner Stücke auch an. Vor allem die Symbiose aus klassischen Klavier und Synthesizer beeindrucken und lassen die Zeit und das Geschehen um einen herum langsamer vergehen. Gefällt einen doch recht gut, vor allem die Stücke "An Ode to Fring" oder der letzte Song "Rescue".

Good Weather For An Airstrike ist daher solides Ambient auf einem hohen Niveau, auch wenn einige Stücke doch in ihrer Spielzeit recht mager ausgefallen sind. Abschließend darf man behaupten, Lights ist eine gelungene Sammlung an Stücken, wenn Momente von Ruhe und Besonnenheit anstehen.Stream und Kaufoption unter anderem auf Bandcamp.


Relevante Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten